Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.180 mal aufgerufen
 Die Planeten
Flavira Offline




Beiträge: 278

25.08.2006 14:40
RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallo liebe Foris,

es ist zur Zeit recht still hier und in der Astroecke habe ich auch lange nichts geschrieben, zu meiner Schande! :affen:

Nun aus gegeben Anlass ein, wie ich finde, eher trauriges Thema...
Pluto ist ein Objekt des Kuiper-Gürtels jenseits der Neptunbahn. Innerhalb dieses Kuiper-Gürtels entdeckte
man 2003 das Objekt 2003 UB313, das auch als Xena bezeichnet wird. Xena ist mindestens genauso groß wie
Pluto, wen nicht sogar größer, erhielt aber nicht den Satus einen Planeten. Dies Frage war bis vor kurzem nicht
entschieden. In diesem Monat traf sich die International Astronomical Union (IAU) in Prag zu einer mehrtätigen Beratung am dessen Ende rauskam, dass Pluto in Zukunft nicht mehr als Planet geführt wird.
So haben wir jetzt also nur noch 8 Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.
Der Pluto wird fortan als Kleinplanet geführt.

Nun, was hat das für die Astrologie für Auswirkungen. Die echten Klasiker mögen jetzt ein breites Grinsen auf dem Gesicht haben - da sie den Pluto eh nie akzeptierten und auch Neptun und Uranus weniger bis gar nicht berücksichtigen.

Was machen aber wir, die wir doch immer Pluto dem 8. Haus und dem Skorpion zugeordnet hatten....ich denke, es bleibt vorerst dabei...
Aber was ist Xena, um von Charon, Ceres ganz zu schweigen...

Muß Plutos Planetenstatus vielleicht weichen, weil er seine Macht verliert?

Hier noch ein paar in Links:

TAGESSCHAUE: Pluto ist nicht länger ein Planet - 25.08.06
FOCUS ONLINE: Pluto verliert Planetenstatus - 24.08.06
FOCUS ONLINE: Drei neue Planeten - 16.08.06
ASTRONEWS: Plutos Schicksal und der Status von 2003 UB313 - 14.08.06
RAUMFAHRER.NET: Die Zukunft von (Planet) Pluto - 26.02.06

So long...:planeten:
Anke

StephanFuchs Offline



Beiträge: 53

25.08.2006 19:58
#2 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallo!

Für mich ein sehr fröhliches und zustimmendes Thema...

Jeder, der sich mit Astronomie neben Astrologie beschäftigt, wird alleine schon aufgrund der Bahndaten zum Schluss kommen müssen, dass ein Planet etwas anderes ist als Pluto.

Astrologisch wird sich nichts ändern denke ich. Die moderne Astrologie zeichnet sich dadurch aus, dass Schüler alles blind übernehmen und "Ergebnisse" ohne Forschung übernommen werden...

Also keine Angst. Die Stellungnahme vieler Astrologen zu diesem Thema ist sehr ernüchternd und mit astronomischen Auge gelesen auch sehr belustigend...

Gruß
Stephan

Flavira Offline




Beiträge: 278

26.08.2006 20:32
#3 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Lieber Stephan,

wieso habe ich wohl geahnt, dass Du Dich darüber freust?

Ich war gestern wirklich etwas traurig, aber heute sehe ich die Geschichte schon ganz anders. Ich finde es einfach interessant, denn es zeigt, das nichts in der Welt von Dauer ist und daher glaube ich auch, dass die Astrologie einfach ein wenig mit der Zeit gehen muß.
Stephan, das heißt nicht, alle Werte von damals über Bord werfen, aber heute arbeiten auch nur noch ein paar Liebhaber mit dem DOS-Programm - das hat nach wie so seine Berechtigung, nein mehr, es ist das Herz jedes Computers, nach wie vor - aber heute ist der PC so anwenderfreundlcih, dass man sich in den DOS-Gefügen nciht mehr rumirren muß - oder gar nicht mehr sollte, wenn man keine Ahnung hat. Ich weiß, ein wenig hinkt der Vegleich, aber ich bin mit stärker Wassermannenerige ausgestattet und streben nun eben irgendwo nach Erneuerungen - durch meinen Stier-AC greife ich dennoch immer wieder auf das Alte zurück - für mich fühlt sich diese Mischung gesund an. Ähm, nun bin ich etwas vom Thema abgekommen.

Was ich damit sagen will: Pluto ist nachwievor da oben am Himmel und wird es auch bleiben. Ob nun als Planet oder Zwergplanet - ist ja nur ne Definitionsfrage.

Dennoch bin ich gesapnnt, ob sich die Astrologie dadurch irgendwie beeinflusst wird - das wird die Zukunft zeigen - ich bin gespannt.

Liebe Grüße :coffee:
Anke

Hausschweinlisa Offline




Beiträge: 183

26.08.2006 22:58
#4 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallöchen!

Ein spannendes Thema - weiss Gott!

Aber wie Jan im Nebenforum so schön schrieb, Pluto ist ja noch ein Zwergplanet und wird somit wohl auch weiterhin seine Stellung für Haus 8 und Skorpion behalten - hoffe ich!!!

Da ich ja nun selbst Skorpion bin und mich in vielen dem Pluto zugeordneten Bereichen auch wiederfinde, fände ich es nicht nur nicht so schön, sondern geradezu dramatisch, würde meinem Zeichen ab sofort wieder 'nur' der Mars zugeordnet sein. Der Mars passt durchaus zum Zeichen Widder und auch zum 1. Haus, aber genausowenig, wie Widder und Skorpion identisch sind, passen alle Haus 8 - Themen zum Mars.

Insofern finde ich Deinen Vergleich, liebe Anke, was die Erweiterung angeht, mit dem DOS-Programm und den heutigen Computern gar nicht sooooo hinkend. Es bewegt sich eben was, wir lernen dazu und integrieren dies neu gelernte eben auch. Alles Neue zu verteufeln oder nicht mit rein zu lassen, fände ich persönlich schade und eben eher beschränkend.

Sicherlich hat alles irgendwie einen Sinn! Es wird einen Sinn haben, dass wir Pluto einst entdeckten und somit war die Zeit 'reif' die damit verbundenen Themen auch zu integrieren.

Weshalb sie jetzt wieder rausfliegen sollten, ist mir zwar noch ein Rätsel (Pluto hat ja schliesslich noch weit mehr zu bieten als die Atombombe!), aber vielleicht ergeben sich daraus dann ja auch wieder neue astrologische Zusammenhänge.

Lieben Gruss
Angela

StephanFuchs Offline



Beiträge: 53

27.08.2006 10:05
#5 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallo Zusammen!

@Flavira:
Ja, natürlich freue ich mich darüber. Doch das ist nur oberflächlich...

Ich kann voll verstehen, dass Du traurig warst! Es ist ziemlich einschneidend, wenn man etwas - als wahr - gelerntes wieder umlernen muss.
Nun, doch ich möchte etwas relativieren. Pluto ist - laut Definition - kein Planet mehr. Mehr nicht. Er schwirrt immer noch in seiner (naja, kometenähnlichen) Umlaufbahn herum. Er ist da. Deutbar. In jedem Horoskopprogramm verfügbar.
Du weißt, dass ich denke, er ist nicht erforscht und vieles von seiner Deutbarkeit lässt zweifel übrig! Doch wer mit ihm arbeitete, von ihm überzeugt war usw. der kann (und - räusper- sollte) weiter mit ihm arbeiten!!!

Heutzutage wird astrologisch doch mit so vielem gearbeitet. Ceres, Eros, Phollus, Chiron und wie sie alle heißen. Dann die "Planeten", die definitiv nicht existieren, aus der Hamburger Schule (das ist für mich mit das hammerhärteste an Unsinn!)... All dieses zeigt, dass etwas nicht Planetenstatus haben muss, um anwendbar zu sein.
Oder die Mondknoten. Das sind nur Punkte - mathematisch ausgerechnete - und auch nicht am Himmel zu sehen! Doch sie zeigen Wirkung (wenn auch in der modernen Astrologie eine übertriebene...).

Ich persönlich glaube, dass die Astrologie schon alleine deswegen nicht beeinflusst wird davon, weil die meisten Menschen die sich Astrologen nennen kaum Ahnung von Astrologie haben geschweige denn von Astronomie...

"Was ich damit sagen will: Pluto ist nachwievor da oben am Himmel und wird es auch bleiben. Ob nun als Planet oder Zwergplanet - ist ja nur ne Definitionsfrage."

Da hast Du 100% meinen Nerv getroffen. Er wurde nur heruntergestuft, weil man sonst Ceres und Xena hätte hinzunehmen müssen. Wir hätten dann 12 (!) Planeten gehabt - was für jeden modernen Astrologen doch wohl ein Traum gewesen sein müsste!!!
Also alles nicht so genau nehmen. Die Erde war vor Christus eine Kugel. Dann wurde sie zur Scheibe erklärt. Dann ist sie wieder eine Kugel geworden. Aktuell ist sie kartoffelförmig... Und so Dinge passieren in der "Wissenschaft" immer mal wieder. Ich schätze, dass dieser "Fehler" mit Pluto auch korrigiert werden wird.

@Hausschweinlisa:
Pluto müsste - ohne Planetenstatus - zumindest Zeichenherrschaft abgeben. Hausherrschaft gibt es nicht und wird es nie so geben, wie es die moderne Astrologie lehrt. Was hat die Sonne (!) mit Haus 5 zu tun? Was hat Uranus (!) mit Haus 11 (!!!) zu tun?
Zeichen sind nach definition sogar von modernen Astrologen von Planeten beherrscht. Wobei einige schon Chiron einbinden wollten (Jungfrau)...


@all:
Warum ich mich freute ist nicht, dass der Planet nun kein Planet mehr ist. Das ist Definitionssache. Ich freue mich, weil nun die Schüler der Astrologie und ihre Astrologen mal wieder eine Chance haben nachzudenken über die Zusammnenhänge der Astrologie und dadurch eingeschlichene Fehler zu korrigieren. Zugegeben, eine vage Hoffnung...

Gruß
Stephan

Hausschweinlisa Offline




Beiträge: 183

27.08.2006 11:04
#6 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallo Stephan!

Zitat
Hausherrschaft gibt es nicht und wird es nie so geben, wie es die moderne Astrologie lehrt. Was hat die Sonne (!) mit Haus 5 zu tun? Was hat Uranus (!) mit Haus 11 (!!!) zu tun?



Sorry, wenn es so rübergekommen ist. Natürlich weiss ich, dass es sich nicht um eine 'Herrschaft' handelt, dennoch sind typisch Skorpionthemen ja auch im 8. Haus wiederzufinden und umgekehrt - entsprechend meine Zuordnung zu den Planeten - womit ich aber keine Herrschaft meinte. Da sehe ich auch noch einen Unterschied!

Deine Auffassung der Astrologie finde ich sehr spannend, auch wenn ich sie in manchen Bereichen (nur für mich - rein subjektiv) etwas zu 'absolut' empfinde. Alle Lehren entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter (man lernt ja auch dazu!) und nicht alles davon muss zwangsweise falsch sein - so sehe ich es! Da können die Wassermann- und Fische-Geborenen ja froh sein, dass 'ihre' Planeten nun den entsprechenden Durchmesser besitzen, um nicht wieder ausschliesslich dem Saturn und Jupiter zugeordnet werden.

Versteh mich bitte nicht falsch, diese Art klassischer Astrologie hat selbst aus meiner Sicht natürlich ihre Berechtigung und birgt sicher unendlich viel tiefes Wissen, aber mir fehlt da trotzdem (zumindest so, wie ich es bisher kennengelernt habe zumindest) die Bereitschaft einer Entwicklung überhaupt die Möglichkeit zu geben.

Ein wenig kommt es mir so vor, als ob sogar eine Verweigerung, selbst gegenüber schlüssiger Entwicklung, vorhanden ist. Im Sinne von: "So war es schon immer, so bleibt es auch!"

Aber so, wie die Welt und die Menschen, die darauf leben sich in den letzten hunderten von Jahren ja geändert und in gewissem Masse 'erweitert' haben (ob es nun Sinn macht, oder 'gut' ist, dass wir Flugzeuge haben, Fernsehen gucken können und das Internet nutzen sei mal dahin gestellt - aber wir haben es nun mal und die meisten nutzen es auch - dementsprechend gibt es einfach diese neue Einflüsse), so sollte sich dies auch in der grundlegenden Astrologie widerspiegeln.

Nun gut, genug 'eigene Meinung' niedergetippt! :gedanken:

Lieben Gruss
Angela

Flavira Offline




Beiträge: 278

27.08.2006 15:37
#7 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallo zusammen! :planeten:

Ja, was hat die Sonne mit dem 5. Haus zu tun? Nun, Angela hat es ja anhand des 8. Hauses und Pluto bereits erklärt.
Diese Entsprechungen sind durchaus nachzuvollziehen.

Ja, lach, 12 Planeten wären wirklich schick. Das Problem ist ja nur, dass dann sicher in Kürze noch einige Kandidaten mehr da stehen würden – die Technik wird immer ausgereifter und so sind Neuentdeckung sicher nicht mehr fern…
Charon der Pluto-Mond wurde ja zum Beispiel auch als Planetanwerter gesehen…

Zitat
dementsprechend gibt es einfach diese neuen Einflüsse, so sollte sich dies auch in der grundlegenden Astrologie widerspiegeln.



Jo, das finde ich auch – aber so ist eben alles Geschmack oder Auslegungssache und ich finde es klasse, wenn man seine Meinungen untereinander austauscht, ohne meinen zu müssen, den anderen zu verurteilen – leider ist das in der Astroszene immer wieder der Fall- warum kann man nicht ein wenig die Meinung des anderen respektieren. Deine kleinen Zwischenhiebe, Stephan, wie zum Beispiel der „Räusper“ die kratzen mich persönlich gar nicht, aber damit eckst Du natürlich bei anderen sehr leicht an und sofort kommt dann eine Abwehrhaltung. Und das finde ich eben schade, man kann darüber diskutieren, ohne das man das, was der andere tut, so ins Negative zieht.

Zitat
Ich persönlich glaube, dass die Astrologie schon alleine deswegen nicht beeinflusst wird davon, weil die meisten Menschen die sich Astrologen nennen kaum Ahnung von Astrologie haben geschweige denn von Astronomie...



Das sind dann die, die mit dem PC arbeiten, ohne zu wissen, dass es überhaupt DOS gibt. Wobei – und hier hinkt mein Vergleich – mit dem PC zu arbeiten, ohne das Basiswissen ist keine Schande und führt zu genauso guten Ergebnissen – in der Astrologie ist ein Arbeiten ohne tieferes Wissen oder Kenntnisse der Astronomie nur mit Hilfe von Deutungsbüchern und PC-Programmen möglich (sehr bedingt natürlich) – eine eigene Analyse kann man knicken. Wenn jemand aber hobbymäßig Astrologie „betreibt“ – einfach nur für sich, um mal zu gucken – ja, dann ist das auch in Ordnung, wenn er kein tieferes Hintergrundwissen hat, finde ich. Die meisten fängt es dann aber doch so sehr an, interessant zu werden, dass man sich dann doch mehr reinliest…

Ja, so mal meine sonntäglichen Gedanken

Schönen Sonntag noch
Anke

StephanFuchs Offline



Beiträge: 53

27.08.2006 15:50
#8 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hi!

Klassische Astrologie lässt durchaus Entwicklungen zu. Das Entwicklungsmodell der klassischen Astrologie ist sogar weit umfassender als das der modernen Astrologie...

Bei Bedarf kann ich gerne mal ein Beispiel anfügen...

"Natürlich weiss ich, dass es sich nicht um eine 'Herrschaft' handelt, dennoch sind typisch Skorpionthemen ja auch im 8. Haus wiederzufinden und umgekehrt - entsprechend meine Zuordnung zu den Planeten - womit ich aber keine Herrschaft meinte. Da sehe ich auch noch einen Unterschied!"

Nun, die Häuserthemen entwickelten sich absolut konträr zu den Zeichen. Gucke mal Literatur vor 1900 an und dann das, was heute so geschrieben wird. Da merkst Du einen gewaltigen Unterschied, der mit Entwicklung wenig zu tun hat, da er ohne (!) Forschung stattfand. Auch hierzu kann ich mal nen Beispiel anbringen.

Ansonsten habe ich nichts gegen moderne Astrologie. Im Gegenteil. Wir leben in einer Zeit wo wir übersättigt werden und Qualität nur selten zu finden ist. Wieso sollte es sich ausgerechnet in der Astrologie anders verhalten? Damit meine ich nun nicht, das moderne Astrologie immer Qualitätslos ist - doch nachweisen kann ich dass es 80% definitiv sind ;-)


Gruß
Stephan


PS: Flavira weiß, meine "Gegnerschaft" gegen die Moderne ist nur als Gedankeninitiator zu verstehen. Meine ehrliche Meinung behalte ich öffentlich für mich hihi

Trillian Offline




Beiträge: 1.737

13.01.2010 22:45
#9 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hi,

auch wenn hier keiner mehr mitliest, dennoch eine kleine Ergänzung:
2010: und der Herrscherplanet im Sternzeichen Skorpion wird immer noch als Pluto! angegeben, mehr denn je! (?)
(alt: Mars).
Ich persönlch sehe es so dass wir als Menschen-Nation die "passenden" Planeten einfach zur "rechten" Zeit entdecken - genauso wie manche einfach wieder verschwinden in ihrer Bedeutung.

Dem Planeten Pluto werden heute ganze Themen gewidmet, seine "Durchschlagskraft" scheint also - mehr denn je - ungebrochen.

:planeten:

Dies einfach nur als Überlegung.

Liebe Grüße,
Trillian

Flavira Offline




Beiträge: 278

15.01.2010 20:32
#10 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Liebe Trilli!

Sei ganz lieb gegüßt!

Wie schön, dass ich damals angeklickt habe, dass ich eine Mail bekomme, wenn ein neuer Beitrag eingeht.

Jo, für mich ist der Pluto nachwievor genauso wichtig wie vorher...Ich habe seine Thematik sehr bewußt erlebt und auch in vielen Horoskopen nachvollziehen können!

Liebe Grüße
Anke

~~ Flavira~~

Trillian Offline




Beiträge: 1.737

15.01.2010 22:33
#11 RE: Pluto ist nicht länger ein Planet antworten

Hallo Anke!

Ist das schön Dich zu lesen! Habe nur mal auf "Verdacht" gepostet, und siehe da, es gibt Dich noch!

Zitat
Gepostet von Flavira
Ich habe seine Thematik sehr bewußt erlebt und auch in vielen Horoskopen nachvollziehen können!



Wer weiß, vielleicht können wir darüber nochmal uns austauschen, wäre schön!

Lieben Gruß zu Dir!
Trillie

Liebe Grüße,
Trillian

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de